Auto

Was darf ich mit Klasse B fahren

Alle Kraftfahrzeuge, ausgenommen Zweiräder bzw. Dreiräder der Klassen A, A1, A2

  • mit einer max. Gesamtmasse (z.G.) von 3500 kg und
  • max. 8 Fahrgastsitzen zuzüglich dem Fahrersitz (sogenannte 9-Sitzer)
  •  ausschlaggebend sind immer die Angaben im Fahrzeugschein unter Punkt F2 und 5.1
  •  Eingeschlossene Klassen: AM, L


Was benötigt man zur Antragstellung?

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest (zu Erwerben in unserer Fahrschule nach telefonischer Absprache oder Optiker bzw. Augenarzt nicht älter als 2 Jahre)
  • Kurs über Lebensrettende Sofortmaßnahmen oder Erste Hilfe
  • Ausweis


Mindestalter

  • 18 Jahre (17,5 bei Anmeldung)


Ausbildung

Theorie:

  • 12 Doppelstunden Grundwissen,
  • Vorbesitz einer Führerscheinklasse: Verkürzung auf 6 Doppelstunden Grundwissen
  • 2 Doppelstunden klassenspezifischer Unterricht

Praxis:

  • Grundausbildung nach Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihrer persönlichen Fähigkeit und dem Lernfortschritt)
  • 5 Fahrstunden Überland
  • 4 Fahrstunden Autobahn
  • 3 Fahrstunden bei Dunkelheit


Theorieprüfung ist abzulegen:

  • bei Ersterteilung: Fragebogen mit 30 Fragen – ab 11 Fehlerpunkten oder 2 Fragen mit je 5 Fehlerpunkten gilt die Prüfung als nicht bestanden
  • bei Erweiterung: Fragebogen mit 20 Fragen – ab 7 Fehlerpunkten gilt die Prüfung als nicht bestanden
  • 3 Monate vorm Mindestalter möglich


Praktische Prüfung ist abzulegen:

  • Dauer mindestens 45 Minuten
  • 1 Monate vorm Mindestalter möglich

Ausbildungsziel von BF 17?

  • Das Unfallrisiko junger Fahrer soll reduziert werden
  • Die Auswertungen der ersten Jahre von B 17 zeigen auf, dass die Unfälle bei begleitendem Fahren im ersten Jahr nahezu 0 waren


Welche Fahrerlaubnisklassen kann ich mit 17 Jahren (BF17) erwerben?

  • PKW Klasse B
  • PKW mit Anhänger Klasse B96, bzw.BE
  • den Motorradführerschein Klasse A2 nicht, Mindestalter 18 bleibt
  • Eingeschlossen sind die Fahrerlaubnisklassen: AM, L , (Hierfür benötige ich keine Begleitperson)


Welche Besonderheiten muss ich bis zur Vollendung 18 Lebensjahr beachten?

  • Ich bekomme nur eine Prüfbescheinigung (keinen EU-Kartenführerschein)
  • die Prüfbescheinigung ist nur in Deutschland gültig (in Verbindung mit dem Personalausweis)
  • Fahren nur in Begleitung mit einer (in der Prüfbescheinigung eingetragenen) Begleitperson erlaubt
  • Probezeit (2 Jahre) beginnt mit bestandener Fahrprüfung

Wer darf Begleitperson werden?

Alle Personen (Anzahl ist nicht begrenzt) die

  • mindestens 30 Jahre alt sind und
    seit mindestens 5 Jahren Klasse B besitzen und
  • max. 3 Punkte in Flensburg besitzen und
  • in der Prüfbescheinigung eingetragen sind
  • für Begleitpersonen gilt die 0,5 Promille-Grenze und
  • keine Einnahme von berauschenden Mittel (Drogen / Medikamente)

Welche Konsequenz hat das fahren ohne Begleitperson?

  • Wiederruf der Fahrerlaubnis
  • Teilnahme an einem ASF-Seminar (Nachschulung)
  • 4 Punkte in Flensburg

Wo stelle ich den Antrag?

  • Bei der Fahrerlaubnisbehörde (Stadt- oder Kreisverwaltung)


Wer stellt den Antrag?

  • Der Führerscheinbewerber, nur mit Zustimmung des gesetzlichen Vertreters (1. Pers. genügt)


Was ist bei der Antragstellung zu beachten?

  • Mindestalter 16 1/2 Jahre
  • Begleiter stimmt mit einem Formular zu, dass seine Daten eingeholt werden (Führerschein/Punkte)
  • Benennung aller Begleiter


Was benötige ich zur Antragsstellung?

  • Biometrische Passbild
  • Sehtest (kann bei uns erworben werden)
  • LSM (lebensrettende Sofortmaßnahme)
  • Führerscheinantrag
  • Zustimmung eines gestzl. Vertreters
  • Zustimmung der Begleitpersonen
  • Beidseitige Kopie des Personalausweises (Führerscheinbewerber)
  • Beidseitige Kopie des Personalausweises (Begleitperson)
  • beidseitige Kopie des Führerscheines (Begleitperson)
  • Unterschriften auf allen Anträgen vom Führerscheinbewerber, Begleitpersonen und gestzl. Vertretern kontrollieren

Kontakt aufnehmen